Loading...
Die letzten Artikel
Urteile
Keine rückwirkende Gewährung von Kosten der Unterkunft

Das SG Detmold hat entschieden, dass eine Rücknahme und Nachzahlung von Sozialleistungen längstens für einen Zeitraum bis zu vier Jahren und im Grundsicherungsrecht bis zu einem Jahr vor der Rücknahme möglich ist (SG Detmold, Urteil vom 20.06.2017–S 23 AS 1850/14).

SG Detmold
Richterhammer
Tablet für Schüler ist Mehrbedarf

Das Sozialgericht Hannover hat in einem rechtskräftigen Eilverfahren ein Jobcenter dazu verurteilt, ein Tablet für einen Schüler in Höhe von 369,90 € zu übernehmen (SG Hannover, Beschluss v. 06.02.2018 – S 68 AS 344/18 ER).

Jobcenter
Gebärdensprache: Okay
Anspruch auf einen Kita-Platz auch bei Fachkräftemangel

Der Anspruch auf einen Kita-Platz in angemessener Nähe zur Wohnung besteht nicht nur im Rahmen vorhandener Kapazitäten. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg mit Beschlüssen vom 22.03.2018 in zwei Eilverfahren klargestellt.

Übersetzung
Aktenberge
50 € Taschengeld sind nicht auf Hartz 4 anrechenbar

Das SG Düsseldorf hat entschieden, dass 50 Euro Taschengeld der Großmutter an den Leistungsberechtigten wegen grober Unbilligkeit vom Jobcenter nicht auf Hartz IV anzurechnen sind. SG Düsseldorf, Urteil vom 01.03.2018 – S 12 AS 3570/15

Richterhammer
Richterhammer
Soziales
IW-Studie: Beschäftigungsaufbau ohne Einwanderung nicht möglich

In den letzten Jahren hat in Deutschland ein Beschäftigungsaufbau stattgefunden, der ohne Einwanderung in dieser Form kaum zu realisieren gewesen wäre. Um Wachstum und Wohlstand zu sichern, ist die deutsche Wirtschaft jedoch zunehmend auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Davon geht das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) in seinem kürzlich veröffentlichten Kurzbericht aus.

Zwischen Juni 2012 und Juni 2017 ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamt um 2,88 Millionen auf 32,16 Millionen, dem bisher höchsten Wert in der Bundesrepublik, gestiegen. Dabei hat die Beschäftigung von Inländerinnen und Inländern um 1,61 Millionen und die von Ausländerinnen und Ausländern um 1,28 Millionen zugenommen.

Wohnungsmarkt
Hochzeit
Hartz IV und Grundsicherung neu ausrichten – nur wie?

Spätestens seit den Äußerungen von Jens Spahn „Hartz IV bedeutet nicht Armut“ ist in Deutschland eine neue Debatte entflammt und es wird fleißig diskutiert, Hartz IV und Grundsicherung neu auszurichten. Aber wie soll das gehen? Eine Zusammenfassung der Probleme!

Rentenerhöhung zum 01.07.2018
Kindergeldzahlungen ins Ausland
Durch Umgehungen des gesetzlichen Mindestlohns jährlich mehr als 7 Milliarden Euro Schaden für Beschäftigte und Sozialkassen

Neue Studie der Hans-Böckler-Stiftung ergänzt und korrigiert ältere Zahlen

Übersetzung
Mindestlohn
Neuer internationaler Mindestlohnreport des WSI

Hans Böckler Stiftung veröffentlich neuen WSI Mindestlohnbericht 2018: In Westeuropa beträgt dieser meist über 9,40 €. Während im EU-Durchschnitt nominal kräftige Zuwächse bestehen erlebt Deutschland einen Reallohnverlust

Familie
taz Logo
Jobcenter
Das Arbeitsmarkt-Dilemma: Trotz vieler offener Stellen finden viele keinen Job

So paradox war die Lage noch nie: Die einen suchen verzweifelt neue Mitarbeiter, die anderen nicht minder verzweifelt einen Job. Warum beide nicht zusammenfinden, gehört zu den großen Problemen des deutschen Arbeitsmarktes.

Fotos: Private Screenshots von Iris Malter
IW-Studie: Beschäftigungsaufbau ohne Einwanderung nicht möglich

In den letzten Jahren hat in Deutschland ein Beschäftigungsaufbau stattgefunden, der ohne Einwanderung in dieser Form kaum zu realisieren gewesen wäre. Um Wachstum und Wohlstand zu sichern, ist die deutsche Wirtschaft jedoch zunehmend auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Davon geht das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) in seinem kürzlich veröffentlichten Kurzbericht aus.

Zwischen Juni 2012 und Juni 2017 ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamt um 2,88 Millionen auf 32,16 Millionen, dem bisher höchsten Wert in der Bundesrepublik, gestiegen. Dabei hat die Beschäftigung von Inländerinnen und Inländern um 1,61 Millionen und die von Ausländerinnen und Ausländern um 1,28 Millionen zugenommen.

Jobcenter
Ein-Euro-Job Studie
5000 Arbeitslose in der Region Bayreuth – Hof „verschwunden“

Arbeitslos scheint nicht gleich arbeitslos zu sein. In der Statistik der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg tauchen im Agenturbezirk Bayreuth-Hof im Januar 2018 gut 5000 Menschen ohne Job nicht auf. [ … ]

Jobcenter
Emphohlene Beiträge
Familie
Rettungsdienst
Kinderarmut

Diese Seite verwendet sogenannte Cookies. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen