Loading...
Soziales

real,- will Löhne um 30 % Kürzen

real,- Logo

Dem Entwurf der Arbeitgeber für eine neue Entgeltstruktur nach sollen die Entgelte dauerhaft um bis zu 30 Prozent abgesenkt werden. Zwar beinhaltet der Vorschlag eine Besitzstandswahrung für die zurzeit Beschäftigten, aber langfristig sollen alle Löhne gesenkt werden. Bei Neueinstellungen sollen die neue Löhne sofort gelten. Dies wurde im Rahmen der Tarifverhandlungen zwischen der SB-Warenhauskette und der Gewerkschaft Verdi bekannt. Die Tarifverhandlungen für die 34.000 Beschäftigten des SB-Warenhauses real,- sind ergebnislos auf den 6. März vertagt worden.

Mehr Hartz 4 Empfänger befürchtet

Offenbar sollen die Beschäftigten für die begangenen Managementfehler nun bluten. Die ver.di-Verhandlungsführerin Silke Zimmer erklärte nach den Verhandlungen in Düsseldorf: „Die real-Geschäftsführung will offensichtlich keine Einigung, sondern sucht eine Begründung, um aus dem bestehenden Zukunftstarifvertrag auszusteigen.“ Die Vorlage sei ein Vertrag, „bei dem die Belegschaft auf der Strecke bleibt“. Verdiene eine Verkäuferin nach dem derzeitigen Tarifvertrag 2.579 Euro brutto pro Monat, so solle sie nach den Vorstellungen von real,- zukünftig nur noch 1.900 Euro brutto verdienen. „Selbst, wenn die Kolleginnen und Kollegen 45 Jahre Vollzeit ohne Unterbrechung mit dem angestrebten Gehalt arbeiten, landen sie in der Grundsicherung. Geplante Altersarmut für die real-Beschäftigten ist das Gegenteil von Wertschätzung“, so Zimmer.

Auch abgestempelt.com befürchtet, dass hierdurch zahllose ArbeitnehmerInnen und Familien in Hartz 4 gedränkt werden könnten. Die SB-Warenhauskette real,- will hier wohl einen Versuch starten, das eigene Unternehmen auf Kosten der Solidargemeinschaft zu sanieren. Wir von abgestempelt.com fordern, dass die Geschäftsführung erst einmal auf eingene Lohnzahlungen verzichten sollte und Unternehmensgewinne nicht ausgeschüttet werden sollen. Das Sparen fängt man immer bei sich selbst an – nicht bei den anderen!

Hinweise:

Hier geht es zur Meldung der Gewerkschaft Verdi

Emphohlene Beiträge
Lernförderung von Kindern
Familie

Diese Seite verwendet sogenannte Cookies. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen